FolkWorld #53: Nachrichten
FolkWorld #53 03/2014

English News

Nachrichten

R.I.P.

"Mir schwaeze Platt"

Walter Liederschmitt (1949-2013). Der Trierer Gymnasiallehrer, Autor, Bänkelsänger und Initiator der seit 1998 stattfinden Liedermachertreffen in der Trierer Tuchfabrik, besser unter seinem Künstlernamen Woltähr bekannt, starb überraschend mit 64 Jahren. Bereits während seines Lehramtsstudiums an der Universität Trier probierte er sich als Straßenmusiker aus. Das Studium beendete er 1977 mit einer Staatsexamensarbeit über die Songpoesie von Bob Dylan. 1979 wurde seine erste LP mit Moselfränkischen Liedern veröffentlicht; es folgten weitere Publikationen in Moselfränkisch-Platt. 1988 ließ er seinen Nachnamen von Schmitt in Liederschmitt umändern.




"Brood un Rosen"

www.laway.de

  Ehrenpreis für "Ballou" Gerd Brandt

Laway: Das steht für handgemachte Folkmusik aus dem Land der Friesen. Musiker Gerd Brandt aus Neustadtgödens (Landkreis Friesland) wird nun für sein Lebenswerk geehrt. Er bekommt den Wilhelmine-Siefkes-Preis der Stadt Leer.

Brandt gründete die inzwischen mehrfach bundesweit ausgezeichnete Band Laway 1979 in Jever. "Ich bin unglaublich dankbar für diesen Preis, sagt der Ostfriese. "Ich freue mich, dass ich ihn nicht erst mit 75 bekommen habe. Dann hat man noch was davon."

Brandt wurde der Preis am 24. Januar feierlich übergeben - vier Tage vor seinem 60. Geburtstag.


  30 Jahre Profolk

www.profolk.de

In 2014 feiert der Bundesverband PROFOLK e.V. sein 30-jähriges Bestehen. 30 Jahre Lied, Folk und Weltmusik - unzählige Konzerte, Tourneen, Festivals, Messen, CDs, Bücher, Versammlungen, Tanzveranstaltungen, Workshops, Seminare, Gespräche, Diskussionen, Informationen – ganz viel Austausch und menschliches Miteinander.

Der PROFOLK e. V. ist eine Interessenvertretung von Musikern, Musikliebhabern, Musikjournalisten, Produzenten, Musikverlagen, Veranstaltern, Amateuren und Profis der Sparten Lied, Folk und Weltmusik in Deutschland. Fragen zum Thema GEMA, GVL, KSK - oder allgemeine Fragen zum Thema Veranstaltungen?


  Rüdiger Oppermann: Großes Verdienstkreuz am Bande



"The Winding Road"

www.klangwelten.com

Für seine Verdienste um den Kulturaustausch wird Rüdiger Oppermann mit dem "Großen Verdienstkreuz am Bande" (Bundesverdienstkreuz) ausgezeichnet. Der Orden wird im Frühjahr in Berlin von Bundespräsident Gauck überreicht.

Der Weltmusik-Organisator, Komponist und Musiker teilt dazu mit: "Ich bin stolz und glücklich über diese Anerkennung. Dies zeigt, dass die Wertschätzung der Gesellschaft und ihrer administrativen Organe für andere Kulturen und deren Vermittlung erheblich zugenommen hat. Nie hätte ich mit einer solchen Anerkennung gerechnet. Gleichzeitig sehe ich mich auch als Stellvertreter für all die anderen Kulturschaffendenden, die sich - bisher noch unausgezeichnet - in die gleiche Richtung engagieren."

Im Rahmen der KlangWelten Festivals hat Oppermann seit 28 Jahren Musiker und Musikerinnen aus aller Herren Länder nach Deutschland eingeladen und den kulturellen Dialog organisiert. Auch in seiner eigenen musikalischen Arbeit spielt die Einarbeitung und Auseinandersetzung mit außereuropäischen Kulturen eine zentrale Rolle. Dies ist auf 50 CDs, in zwei Büchern und einem Dokumentarfilm dokumentiert.


  Die Grenzgänger: Maikäfer flieg!

Michael Zachcial

"Dunkel wars ..."

www.musikvonwelt.de

100 Jahre nach Beginn des Ersten Weltkriegs präsentieren Die Grenzgänger ihr siebtes Programm mit Liedern aus dem Deutschen Volksliedarchiv in Freiburg:

Fast 3000 Lieder wurden zusammen mit mehr als 50 Freiwilligen Helfern ausgewertet und die wichtigsten davon sorgfältig entstaubt. In den Liedern kommen viele anonym gebliebene Menschen zu Wort, die sich einen Reim auf eine Welt machten, die in Flammen aufging.

Es erklingt aber auch erstmals die Original-Version von Lili Marleen, die Hans Leip 1915 selbst auf einem Zettel skizziert hatte. Soldaten dichteten auf einen 1913 komponierten Operettenschlager von Jean Gilbert, dessen Melodie dem späteren Welthit "In the mood" erstaunlich nahe kommt, ein Lied gegen den Krieg. Selbst Ralph Siegel bediente sich bei einem Anti-Kriegs-Lied und dichtete darauf sein sentimentales „Du kannst nicht immer 17 sein!“.

Artist Video Die Premiere von „Maikäfer flieg“ fand am 22.2.2014 beim Festival Musik und Politik in Berlin statt. Weitere Konzerte beim 50. Waldeck-Festival, Open-Ohr Festival Mainz, Rudolstadt-Festival, Nürnberger Bardentreffen, Live Mitschnitt WDR im Juni in Bad Honnef, etc.


  10 Jahre Uta Bretsch_Communications

www.ubcomm.de

Mit mehr als 15 Jahren Erfahrung in der PR sowie im Produktmanagement und Marketing von CD-Veröffentlichungen und Tourneen bietet Uta Bretsch_Communications seit Januar 2004 kreative und maßgeschneiderte PR-Lösungen für die Musikbranche.

Uta Bretsch hat seit 2014 PR-Pläne geschmiedet und umgesetzt mit und für Künstler wie: Katharina Franck,[38] Karl Seglem,[43] Marissa Nadler,[48] Balkan Beat Box,[48] Di Grine Kuzine,[44] Seasick Steve,[46] Lars Bygden,[52] Red Hot + Fela,[52] ...


  DIE STROTTERN mit RAMSCH & ROSEN



Songs and beyond | oder
vielleicht: 12 letzte Lieder


Mittwoch, 26.3. 20:00
Sargfabrik, 1140 Wien


"Wia tanzn is"

www.diestrottern.at
www.ramschundrosen.at

Es ist schon fast Tradition: DIE STROTTERN laden Musikerkollegen zu einem gemeinsamen Programm, das sie gemeinsam in der Wiener Sargfabrik aus der Traufe heben. Diesmal hauen sie sich mit dem wunderbaren Duo RAMSCH & ROSEN auf ein Packl.

Ein "Strotter" ist laut Wiener Mundartwörterbuch "einer, der nach Verwertbarem sucht". Diesmal eine perfekte Beschreibung für beide Duo's: Alle vier stöbern gerne im Überlieferten, suchen sich die schönsten Schönheiten zusammen, zerlegen das Alte ganz gerne einmal, um alles wieder im neuen Licht zusammenzusetzen. Und wenn sie gerade nichts finden, erfinden sie ihre eigene Musik - aus, mit, gegen, trotz und wegen der Tradition. Nix genaues weiß man zwar noch nicht, aber es wird wohl ganz schön traurig und ganz schön lustig. Und alles dazwischen. Fest steht nur: Es wird schon schön!

22. Februar - 23. März 2014 Akkordeon Festival Wien
www.akkordeonfestival.at

März - Dezember 2014   Zwischentöne, Braunschweig + Region
ft. Leiermann & Elfenklang, Ma Valise, Ray Cooper, Maalstroom, Sueno del Sol, 
Valeria Shiskova, Indigo Masala, Lüül, The Fretless, Christian Haase, ...
www.wilde-toene.de

6. - 22. März 2014 Celtic Spring Caravan 
ft. Dermot Byrne/ Floriane Blancke, Meabh O'Hare/ Tommy O'Sullivan, ...
www.weltenklang.at

12. - 22. März 2014 Irish Heartbeat
ft. Réalta, MacGowan Smith Griffin, The Aberlour's
www.irishheartbeat.eu

9. März - 4. April 2014 Irish Spring 
ft. Keeva, The Southgate Band, Visthèn, Nic Gareiss
www.irishspring.de

13. März - 3. April 2014 American Songbirds Festival
ft. Ashia & Bison Rouge, Rachelle Garniez, Kyrie Kristmanson, Stephanie Nilles
www.jaro.de
Im August des vergangenen Jahres feierten RUNRIG ihr 40. Bandjubiläum mit einem gigantischen Konzert vor der wild-romantischen Kulisse der schottischen Highlands nahe dem kleinen Örtchen Muir of Ord unweit von Inverness.

„Party On The Moor“ war zweifelsohne eines der bedeutendsten und erfolgreichsten Konzerte, die RUNRIG jemals gegeben haben. Bereits im Vorfeld war die Aufregung groß, denn nicht nur sollte das Live-Set die musikalische Entwicklung der Band in all ihren Facetten widerspiegeln, auch der Wunsch der beiden Brüder Calum und Rory Macdonald, noch einmal alle prägenden Weggefährten ihrer Karriere an den Start zu bekommen, sollte in Erfüllung gehen. So kam es bei diesem einmaligen Event zum erstmaligen Aufeinandertreffen der beiden Leadsänger Donnie Munro und Bruce Guthro!

Als besonderes Highlight zum Release von „Party On The Moor“ werden am 17.-18. März 2014 insgesamt sechs Kino-Screenings in Kooperation mit UCI KINOWELT in Bochum, Hamburg, Köln, Kaiserslautern, Leipzig und Berlin stattfinden. Bei jedem Screening wird ein RUNRIG Bandmitglied vor Ort sein um mit den Fans zusammen in Form von Introduction, Q&A-Session und Autogrammstunde das Live-Konzert-Kinoerlebnis zu vertiefen. Bei allen sechs Events wird das gesamte Konzert mit einer Länge von über 170 Minuten exklusiv vor der offiziellen DVD/Bluray-Veröffentlichung präsentiert.

Das brandneue Live-Album „Party On The Moor (The 40th Anniversary Concert)“ erscheint am 28. März 2014 als 3CD, 2DVD, Bluray und Download.

Promo Video
www.runrig.co.uk
13. März - 16. Mai 2014 Geraer Songtage
ft. Strom & Wasser, Dziuks Küche, Árstíðir, ...
www.songtage-gera.de

14. März- 26. April 2014 Musica Antiqua Viva, Spectaculum  Mundi, München
ft. Adas, Estampie, Euzen, Ingrimm, IRXN, Versengold, Vroudenspîl, ...
www.spectaculum-mundi.de

22. März 2014 Folk in der Burg, Wasserburg Salzgitter-Gebhardshagen
10 JAHRE DUN AENGUS - 10 JAHRE FOLK-FESTIVAL SALZGITTER
ft. Dun Aengus, Mahravan, Peter Kerlin, Naván
www.dunaengus.de 

23. April - 24. Mai 2014 Akkordeonale - Internationales Akkordeon Festival
www.akkordeonale.de

24. April – 28. Mai 2014   Wean Hean - Das Wienerliedfestival, Wien
ft. Federspiel, Alma, Ramsch & Rosen, ...
www.weanhean.at

7. - 11. Mai 2014 folkBALTICA, Flensburg & Sønderjylland-Schleswig
10 Jahre folkBALTICA – das Bernsteinstraßen Festival
ft. Jitka Suranska & Jiri Plocek, Laima Jansone, Big Basco, 
Sväng, Alma, Väsen, Etta Scollo, Nordic Fiddlers‘ Bloc, ...
www.folkbaltica.de

8. - 17. Mai 2014 Acoustic Music Night
ft. Anna Massie / Mairearad Green, Lorraine Jordan, Ray Cooper
www.weltenklang.at

9. - 11. Mai 2014 Venner Folk Frühling, Venne
www.folkfruehling.de

15.- 17. Mai 2014 Finale creole Global Music Contest (Hannover)
ft. Serkan Özkan, Absinto Orkestra, Annuluk, Sedaa, Sina Nossa, ...
www.creole-weltmusik.de
Rachelle Garniez

JARO Medien präsentiert erstmals vier Frauen aus Amerika auf einer gemeinsamen Festival-Tour mit 19 Terminen in Deutschland und Österreich. Die dazugehörige CD "Women Singer Songwriter from the New World" erschien Anfang Februar. Entdecken Sie: Ashia & The Bison Rouge aus Portland, Rachelle Garniez aus New York, Kyrie Kristmanson aus Ottawa und Stephanie Nilles aus New Orleans!

American Songbirds Festival

13.03.-03.04.2014


Promo Video "American Songbirds"

www.jaro.de
28. Mai - 1. Juni 2014 Schorndorfer Gitarrentage
www.schorndorfer-gitarrentage.de

29. Mai - 1. Juni 2014 Africa Festival Würzburg
www.africafestival.org

6. - 8. Juni 2014 50 Jahre Liederfest auf Burg Waldeck
ft. Stoppok, Kai Degenhardt, Colin Wilkie, Hein & Oss Kröher, Dota Kehr, ...
www.burg-waldeck.de

6. - 9. Juni 2014   Scheersberg-Folktreffen
www.lagfolk.de, www.scheersberg.de

19. - 22. Juni 2014 Come Together Songfestival, Bad Belzig
www.come-together-songs.de

3. - 6. Juli 2014 TFF Rudolstadt 
ft. Länderschwerpunkt Tansania, Magic Bass, Samba, Veseli Vuiky,
Federspiel, June Tabor & Oysterband, Gurdjieff Ensemble, ...
www.tff-rudolstadt.de

4. - 6. Juli 2014 Schrammel.Klang.Festival, Litschau
ft. Die Strottern, Roland Neuwirth, Walther Soyka, Wiener Tschuschenkapelle, ...

www.schrammelklang.at

18.- 20. Juli 2014   Wackelstein Festival, Amaliendorf (Waldviertel, Niederösterreich)
www.wackelsteinfestival.at

7. - 9. August 2014 Buskers Bern (Schweiz)
www.buskersbern.ch

28. - 31. August 2014 Tønder Festival (Dänemark)
ft. Steve Earle, Runrig, Julie Fowlis, ...
www.tf.dk

5. - 7. September 2014 Windros Folkfestival, Schwerin-Muess
www.windros-festival.de

Oktober - November 2014   Irish Folk Festival Tour
ft. Niamh Dunne & Sean Óg Graham, Réalta, Goitse, ...
www.irishfolkfestival.de


  Zuguterletzt: Christophe Bourdoiseau

Was soll ich in Paris?
Jubiläumskonzert, Sa, 15. März 2014
Grüner Salon in der Volksbühne Berlin     
"La Mort du loup"

www.christophebourdoiseau.com

»Ich bin im April 1994 aus Paris nach Berlin gekommen. Ich dachte die Bohème lebt in Paris. Ich habe sie in Berlin getroffen! Der spröde Charme des Umbruchs und Wandels in den 1990er-Jahren hat mich fasziniert. Meine Freunde aus Paris fragten mich damals, was ich denn in Berlin wolle. Es gebe doch nichts zu tun, haben die gesagt. Die Stadt war aber voller Hoffnung. Auf einmal war das Leben voller Freiheit und Möglichkeiten. Ein Arbeitstag reichte, um die Monatsmiete zu zahlen. In Prenzlauer Berg, wo ich wohnte, habe ich romantische Stunden auf Häuserdächern, in Stammcafés und Nächte in Clubs verbracht. Ich habe Bäume auf dem Bürgersteig gepflanzt. Ich habe getrunken, gesungen, getanzt mit Menschen aus der ganzen Welt. Berlin hat mir damals auch Zeit gegeben, über meine Vergangenheit nachzudenken. In Paris hätte ich nie diese Zeit gehabt. Dort wäre ich nie Sänger geworden.« - Christophe Bourdoiseau


Previous News
Next News
FolkWorld Homepage German Content English Content Editorial & Commentary News & Gossip Letters to the Editors CD & DVD Reviews Book Reviews Folk for Children Folk & Roots Online Guide - Archives & External Links Search FolkWorld Info & Contact


FolkWorld - Home of European Music
FolkWorld Homepage
Layout & Idea of FolkWorld © The Mollis - Editors of FolkWorld