FolkWorld #53: Folk for Kidz
FolkWorld #53 03/2014
© Michael Moll (mit Expertenmeinung zweier Töchter, 5 und 3 Jahre)

English Folk for Kidz

Folk for Kidz

Musik von Piraten, Musik aus der Nachbarschaft und vieles mehr.



Cafe Unterzucker, Leise – Kindische Lieder aus der Nachbarschaft. Trikont, 2013

Die deutsche Kindermusikszene war wieder fleissig – dieses Mal haben wir ganze vier interessante und empfehlenswerte Kinder-CD-Neuerscheinungen zu besprechen...

Ziemlich groovige Geschichten aus der Nachbarschaft gibts im Cafe Unterzucker. Diese Nachbarschaft ist bayrisch, und die meisten sprechen hier hochdeutsch, auch wenn es 2 (Lieder) gibt, die bayrisch sprechen. Das Unterzucker-Markenzeichen ist der groovige Ton von Tuba, Kontrabass, Saxophon und Trompete. Und stilistisch ist die Musik eine ansprechende, wenn auch wilde Mischung – mal Swing, mal Irish Folk, Dixie, Blues oder Wienerlied.

Manchmal geht es etwas schräg zu, meistens schön schräg – mit einer Ausnahme (“Die Ente”), wo der Gesang schrecklich schräg klingt. Insgesamt hat die Musik hohe Qualität. Und die Texte? Nun, da geht es mal um Lärm im Haus (“Nirgendwo in dieser Wohnung gibt es Aussicht auf Verschonung”) und in derNachbarschaft, da geht es auf den Bolzplatz, um Zwillinge und einen Jungen, der den Regen liebt. Und um jede Menge wunderschönen einfachen Unfug. Ein gutes Album, das auch von meinen Töchtern die “Thumbs up” bekommt.



Ferri, Lieder für Piraten und andere Wasserratten. Jumbo, 2013

Raus aus der heimeligen Nachbarschaft und hinaus auf tiefe See – denn von Ferri gibt es nun ein ganzes Album voller Lieder für Piraten und andere Wasserratten. Die Piraten (und Piratinnen!) in den Liedern treffen auf Tiefseeungeheuer, einen lustig nachquatschenden Kakadu, da geht's um die Taten der Kanalpiraten, eine Ratte auf See, Klaubautermann und Piraten-Geburtstag. Gesungen werden die Lieder meist von Ferri, mit gelungenen Einlagen von Kindern und Kinderchor, sowie von den Sängerinnen Anna Fregin und Elena Vivien Veit.

Die Musik dazu ist klasse – mit Akkordeon, Geige, Gitarre, Blechblasinstrumente (Tupa, Trompete, Posaune) und vielem mehr. Texte und Musik sind alles Originalstücke, und die Musik ist inspiriert von Seemannsliedern, Folk und anderen Stilen. Meine Mädchen lieben die Piraten-Texte mit vielen guten Refrains, und die eingängig-schwingenden Melodien. Dazu gibt's im Booklet auch für alle Lieder Texte, Gitarrengriffe sowie Mitmachideen – sei es malen, Mit-Musizieren oder Mitspielen. Sehr empfehlenswert für alle jungen Piraten-Fans (und deren Eltern).



Geraldino & The Old Dixie Bones, Wow. Eigenverlag, 2013


Die Nürnberger Nachrichten vergeben wieder einen Kinderlieder-Preis, der im Rahmen des Geraldino Kindermusikfestivals (18. Oktober 2014) für ein originelles Kinderlied vergeben wird. Thema des Wettbewerbes ist: "Lieder über Omas & Opas!" Einsendeschluß für die Bewerbung ist der 30. April 2014.

Ich muss ja sagen dass uns etliche Alben mit Kinder-Rock- und Popmusik von Geraldino nicht so sehr zugesagt haben.[41][46] Das neue Album von Geraldino kann ich allerdings warm empfehlen. Auf “Wow” spielt Geraldino mit den “Old Dixie Bones” Lieder mit musikalischem Einfluss von New Orleans-Jazz und Dixieland – und hier hat Gerladino wohl seinen Stil gefunden (zumindest für meinen Geschmack).

Die Lieder auf “Wow” sind insgesamt sehr ansprechend, mit guten Refrains zum Mitsingen, und ganz lustigen Texten. Favoriten meiner Töchter sind “Halt das Känguru fest”, “Schubidua-Tanz” und “Papperlapapp, sagte der Eisbär” (was wir schon von anderen CDs kennen), mir gefallen besonders “Wladiwostock” und “Vordermann”. Die Stärke der CD ist, neben einigen guten Refrains, vor allem die hervorragende, fröhliche Musik mit Klarinette, Sousaphone/Posaune, Schlagzeug und Gitarren, die Geraldino mit Jazzmusikern eingespielt hat.



17 Hippies für Kinder, Titus träumt. Eigenverlag, 2013

Es scheint in letzter Zeit sehr beliebt zu sein in der deutschen Mainstream-Folkszene, zur Abwechslung ein Kinderalbum zu produzieren – was sehr erfreulich ist. Die 17 Hippies sind die letzten, die diesen Weg begehen. Die Lieder von ”Titus träumt” basieren auf Instrumentalstücken, die die Hippies zuvor auf anderen Alben eingespielt haben – und zu denen die Hippies kinderfreundliche Texte gedichtet haben.[33][38][45]

Die Lieder erzählen von den Traumreisen Titus, der Hauptfigur der CD – da geht's auf Kaperfahrt, zu einem traurigen Froschkönig, zu Schweinen und Cowboys – es sind mehr Geschichten als Lieder, vieles eher in Sprechgesang vorgetragen. Und dazu hervorragende, oft sehr eingängige, insgesamt eher ruhige Musikbegleitung mit Einflüssen aus verschiedensten Musiktraditionen und Stilen (auf Akkordeon, Klarinette, Banjo, Kontrabass, Trompete und vielem mehr).

Und da es nicht viele Refrains zum mitsingen gibt, ist das Album eher was zum richtig Zuhören – und auch eher etwas für die etwas älteren Kleinen (und nicht mehr so Kleinen). Auch wenn es eingängig für Kinder ist, hat dieses Album doch irgendwo eine recht erwachsenes Feeling. Dementsprechend empfehlen die Hippies dieses Album auch Kindern von 1-99 Jahren.

Prinzessin Lillifee ist so beschäftigt, dass sie beinahe die Einladung zu ihrem ersten Feenball vergessen hätte. Woher soll sie nun auf die Schnelle ein Ballkleid bekommen? Das erste der Lillifee-Hörbücher erscheint nun in englischer Sprache und die britische Popsängerin Kim Wilde hat der kleinen Prinzessin ihre Stimme geliehen. Die Lieder werden im ansprechenden Pop-Gewand präsentiert. Zielgruppe ist dabei sogar der deutsche Markt, wo Lillifee-Hörspiele und -Audio-Books ein großes Publikum gefunden haben, und Kidz erhalten die Gelegenheit, mal eben so der englischen Sprache auf die Spur zu kommen,

Kim Wilde, Princess Lillifee. Coppenrath Verlag, 2014.

Der berühmteste und berüchtigste Schwamm aller Zeiten rockt sich abermals durch aktuelle Popsongs und Klassiker [48] [50]. "Mein Gedudel" enthält gespongebobte Songs (dargeboten von dessem Synchronsprecher Santiago Ziesmer) aus der Feder von Avicii, Icona Pop, Santiano u.a. Der rote Faden dabei ist die Suche SpongeBobs nach seinem besten Freund Patrick und die dabei zu bestehenden Abenteuer. Abermals herrlich und witzig oder schräg und nervtötend - je nach persönlicher Einstellung!

Sponge Bob, Mein Gedudel. Sony Music, 2014.


Photo Credits: (1)-(6) CD Cover (from website).


Previous Folk for Kidz
Next Folk for Kidz
FolkWorld Homepage German Content English Content Editorial & Commentary News & Gossip Letters to the Editors CD & DVD Reviews Book Reviews Folk for Children Folk & Roots Online Guide - Archives & External Links Search FolkWorld Info & Contact


FolkWorld - Home of European Music
FolkWorld Homepage
Layout & Idea of FolkWorld © The Mollis - Editors of FolkWorld